LOGIN
  SEARCH
  

SPANISH CHARTS 
SEARCH 
FORUM
I have Spanish chart archive!
Los Flechazos
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
SPANISH MARKET during the 60's to th...
charts Elvis and Tom Jones !


 
HOMEFORUMCONTACT

VAMPIRE WEEKEND - CONTRA (ALBUM)
Label:Everlasting Records
Entry:24/01/2010 (Position 51)
Last week in charts:07/03/2010 (Position 93)
Peak:51 (1 weeks)
Weeks:4
Place on best of all time:2523 (112 points)
Year:2010
World wide:
ch  Peak: 26 / weeks: 4
de  Peak: 15 / weeks: 5
at  Peak: 19 / weeks: 3
fr  Peak: 15 / weeks: 22
nl  Peak: 31 / weeks: 8
be  Peak: 8 / weeks: 26 (Vl)
  Peak: 28 / weeks: 12 (Wa)
se  Peak: 14 / weeks: 4
fi  Peak: 14 / weeks: 2
no  Peak: 7 / weeks: 2
dk  Peak: 30 / weeks: 1
es  Peak: 51 / weeks: 4
gr  Peak: 9 / weeks: 6
au  Peak: 2 / weeks: 12
nz  Peak: 12 / weeks: 8

Cover

TRACKS
08/01/2010
CD XL XLCD429 / EAN 0634904042929
1. Horchata
3:26
2. White Sky
2:58
3. Holiday
2:18
4. California English
2:30
5. Taxi Cab
3:55
6. Run
3:52
7. Cousins
2:25
8. Giving Up The Gun
4:46
9. Diplomat's Son
6:01
10. I Think Ur A Contra
4:26
   
08/01/2010
LP XL XLLP429 / EAN 0634904042912
   

24/01/2010: N 51.
31/01/2010: 68.
07/02/2010: 80.
07/03/2010: R 93.
MUSIC DIRECTORY
Vampire WeekendVampire Weekend: Discography / Become a fan
Official Site
VAMPIRE WEEKEND IN SPANISH CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Contra24/01/2010514
Modern Vampires Of The City19/05/20131318
SONGS BY VAMPIRE WEEKEND
All Summer (Kid Cudi, Vampire Weekend & Best Coast)
A-Punk
Boston
Bryn
California English
Campus
Cape Cod Kwassa Kwassa
Cousins
Diane Young
Diplomat's Son
Don't Lie
Everlasting Arms
Exit Music (For A Film)
Finger Back
Giant
Giving Up The Gun
Hannah Hunt
Holiday
Horchata
Hudson
I Stand Corrected
I Think Ur A Contra
I'm Going Down
Jonathan Low
Ladies Of Cambridge
M79
Mansard Roof
Obvious Bicycle
One (Blake's Got A New Face)
Ottoman
Oxford Comma
Run
Step
Taxi Cab
The Kids Don't Stand A Chance
Time To Say Goodbye (Con te partirò)
Unbelievers
Walcott
White Sky
Worship You
Ya Hey
Young Lion
ALBUMS BY VAMPIRE WEEKEND
Contra
Modern Vampires Of The City
Vampire Weekend
 
REVIEWS
Average points: 4.67 (Reviews: 15)
*****
Bis jetzt haben die Songs vom neuen Album bei mir noch nicht so eingeschlagen wie die grossartigen Hits vom Debüt. Dennoch: VW haben ihre Fantasie, Verspieltheit und Liebe zum Detail auch aufs "schwierige Zweite" gerettet und beweisen schon mal, dass sie keine Eintagsfliegen sind.

Nicht grosse Hits, sondern viele kleine Momente machen dieses Album aus: von der wunderschönen Pianomelodie in 'Taxi Cab' über den satten Electro-Bass in 'Giving Up The Gun' bis hin zu den himmlischen Geigen in der letzten Minute von 'Horchata' lohnt es sich hier wirklich überall genau hinzuhören damit man die Klasse von 'Contra' erkennt.

Last edited: 08.01.2010 13:23
******
Wie schon das Debut beweisen sie auch hier ihre Wandlungsfähigkeit, was dem Album zu einem unglaublichen Abwechslungsreichtum verhilft... ein Highlight nach dem anderen.
****
Komisches Album ... Dennoch inspirierend und kreativ genug um von mir eine 4 zu bekommen.
***
♥ Ik moet gewoon eerlijk zijn met mezelf... Mijn absolute muziekgenre is het niet. Maar ik heb het beluisteren van het album zeker niet vroegtijdig stopgezet. Er staan enkele leuke nummers op dit album. Maar er zijn toch heel wat mindere plaatjes op dit album uit januari 2010!! Niet iets wat ik in huis zou halen!!
******
Ein fantastisches Album, mit dem sich die Jungs aus New York für mich in die Topliga der Indiebands spielen.
*****
auf jeden Fall ein gutes zweites Album von Vampire Weekend, das aber meiner Meinung nach nicht ganz an ihre Debütscheibe aus 2008 rankommt, die einfach mehr Höhepunkte zu bieten hatte. Trotzdem sind Vampire Weekend derzeit eine wirkliche Bereicherung für die Musikwelt. Denn ihre Musik sprüht nur gerade so vor Jugend, Frische, Leichtigkeit und die Songs sind wiedermal interessant, abwechslungs- und ideenreich aufgezogen. Langeweile kommt da mit Bestimmtheit nicht auf. Mit dieser Platte hat man sicher seine Freude, noch mehr wahrscheinlich in der warmen Jahreszeit, sodass ich als Gesamtnote ruhig aufgerundete 5* verteilen kann.

Meine Top-5-Highlights:
1. Horchata
2. California English
3. Run
4. Holiday
5. Cousins

Die #1 in den US-Albumcharts ist natülich auch ein toller Erfolg für die Jungs aus New York und sei ihnen absolut gegönnt.
******
Very good album.
******
Wat blijft deze band onderschat. Contra is nochtans nu al één van de toppers van 2010.
****
2008, als sie die Band der Stunde waren, fand ich Vampire Weekend schon lange nicht so interessant, wie viele es mir weismachen wollten: ganz ehrlich, auf die Indierock-Version von "Graceland" habe ich nicht gewartet. Schon damals waren sie mir am Liebsten, sobald sie drei Gänge zurück geschaltet haben und mit einfachen Popsongs brillierten ("Walcott"). Auf "Contra" ist es genau gleich: das Highlight ist der fast fünfminütige, fast perfekte Popsong "Giving Up the Gun", ansonsten findet man hier gelungene Aufwärmungen des Debüts ("Cousins", "White Sky") eine handvoll nette Weiterentwicklungen ("Horchata", "Diplomat's Son") und nur einen wirklich mühsamen Song ("I Think Ur a Contra"). Die Kritiker flippen darüber immer noch aus, meine Begeisterung hält sich in nicht engen, aber doch vorhandenen Grenzen. 4 Punkte reichen. Das Debüt war mir fast noch etwas lieber.
****
Loved this album upon its release but it hasn’t held up too well for me, maybe I heard it too much, but I’m now glad I never bought it. It’s still a very interesting and enjoyable listen, but not overall as good as it once seemed. The standouts are still excellent, they are Horchata, Cousins and Giving Up The Gun, but the rest is lacking something special.

Last edited: 12.01.2012 05:36
*****
pretty good album, no bad tracks at all, my fav being Holiday,Cousins & Giving Up The Gun.
****
Einiges experimenteller als das Debüt. Das machen sie gut und so gewinnen sie bestimmt auch neue Fans. Trotzdäm wäre mir ein Album im Stile des ersten lieber gewesen. Besonders die Melodien gefielen mir dort besser. Dafür sind die Rhythmen hier oft stark. Hierdrauf klingt vieles nach Afrobeat. Was bereits beim Erstling geschriehen wurde und ich persönlich nur selten heraushörte, ist hier sehr ausgeprägt. Album Nummer drei wird hoffentlich eine Mischung aus diesen beiden. Und von mir aus dürften sie dort auch wieder ein wenig Schrägheit rausnehmen.
****
Total nett, total sympathisch, total fröhlich (sieht an von den beiden letzten Tracks die man auslassen kann, ab). Ein Album wie aus einem Guss!
Der Erfolg spricht für die New Yorker: US #1, UK #3
****
I'm not sure how to compare this to their debut, except that I do think that one has the more memorable tracks. It's still a solid enough sophomore effort.
****
Komisches Album, genau. Bewertungen zwischen 3 und 5 - das sagt alles.
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.19 seconds